Typo3 - Das CMS für alle Eventualitäten

Typo3 - Das CMS für alle Eventualitäten

Die wohl einfachste Form eine Webseite auf die Beine zu stellen ist mittels eines sogenannten Content Management Systems, kurz CMS genannt. Mittels eines solchen Systems lassen sich Design und Inhalte einfach trennen, so dass auch für Laien eine Befüllung der Webseite ohne Kenntnisse möglich ist. Doch die Auswahl ist riesig und der Markt beinahe unüberschaubar. Vor allem professionelle Lösungen setzen allerdings auf Typo3, da dieses System zwar kompliziert, aber ungemein mächtig ist.

Völlige Freiheit im Webdesign mit Typo3

Mit diesem System erstellte Webseiten bieten ein großes Maß an Freiheit in Sachen Design und Implementierung verschiedener Funktionen. Dies liegt vor allem daran, dass die Software extrem modular aufgebaut ist und somit durch verschiedene Module ergänzt werden kann. Neben einer reichhaltigen Auswahl kostenloser und kostenpflichtiger Module besteht für den Kunden immer die Möglichkeit sich die gewünschten Features auch einfach selber programmieren zu lassen. Eine entsprechend gut aufgestellte Internetagentur mit Kenntnissen in diesem Bereich hilft hier in der Regel schnell und zuverlässig. Darüber hinaus sind viele der bereits am Markt etablierten Module erweiter- oder veränderbar, so dass sie an den Wunsch des Kunden mit geringem Aufwand angepasst werden können. Somit stehen praktisch alle gewünschten Funktionen auf der Webseite des Kunden innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung. Dank des recht hohen Lernaufwandes bei diesem CMS und des damit einhergehenden Zeitaufwandes ist die Beschäftigung mit dem System in der Regel vor allem Profis vorbehalten. Selbstverständlich kann man auch als Privatperson die eigene Freizeit opfern um hinter die verschiedenen Funktionen und Möglichkeiten des Programms zu kommen, doch rechnet sich dieser Aufwand in der Regel nicht.

Schwer zu programmieren - einfach zu bedienen

Viele Content Management Systeme rühmen sich der einfachen Bedienbarkeit und der noch einfacheren Erstellung von Webseiten. Doch bei Typo sieht das Ganze anders aus. Hier wird vor allem auf den breiten Funktionsumfang hingewiesen und die dadurch entstehenden Möglichkeiten. So lassen sich praktisch alle gewünschten Designs problemlos in diesem System umsetzen, von der einfachen Firmenwebseite bis zum kompletten Onlineshop. Allerdings - und das muss gesagt werden - lohnt sich der Einsatz dieses Systems erst ab einer gewissen Seitengröße und Komplexität. Für eine einfache Visitenkarte im Netz ist es einfach zu überdimensioniert und kompliziert. Wenn jedoch das Webdesign für das zukünftige Online Marketing entscheidende Wirkung haben soll, kann mit diesen CMS kaum etwas falsch gemacht werden. Denn unabhängig vom Design lassen sich alle wichtigen Merkmale, welche für die Suchmaschinenoptimierung und somit für die Platzierung der Webseite verantwortlich sind, auch ohne tiefere Fachkenntnisse ändern und verbessern.

Einfach besser gefunden werden

Wie bei jedem anderen Content Management System ist bei Typo die Trennung von Inhalt und Design ein fester Faktor. So lassen sich die Inhalte, wenn das Webdesign erst einmal steht, beliebig austauschen. Das bedeutet für Unternehmer vor allem, dass die Seite nicht neu programmiert werden muss, falls Google ein Update der Suchkriterien fährt, sondern nur eine Änderung der Inhalte notwendig ist. Diese können über einen einfachen Editor, mit den Funktionen von Word vergleichbar, einfach eingegeben werden. Dieses WYSIWYG (What you see is what you get) Prinzip ermöglicht es auch in diesem Bereich vollkommen ungeschulten Personen die Inhalte so darzustellen, wie sie es gerne möchten. Somit lassen sich News, Veränderungen oder auch gänzlich neue, redaktionelle Inhalte ohne Fachkenntnisse oder Kosten in die bestehende Webseite einbringen. Das Webdesign wird dabei in keiner Weise verändert oder umgestaltet.

Es zeigt sich, dass Typo3 ein komplexes, aber ungemein mächtiges Content Management System ist, welches seine Daseinsberechtigung vor allem aufgrund der hohen Flexibilität bewahrt. Wer gut mit diesem System umgehen und es frei nach den eigenen Wünschen programmieren kann, dem stehen für die Gestaltung der Webseite und deren technische Möglichkeiten beinahe alle Türen offen. Ein echter Vorteil für alle Unternehmer, welche sich mit ihrer Webseite eine hochwertige und vor allem enorm funktionstüchtige und zukunftssichere Basis im Internet aufbauen möchten.

0 Kommentare

Hinterlass einen Kommentar zu „Typo3 - Das CMS für alle Eventualitäten“ wir sind auf Ihre Meinung gespannt.

zurück
Teilen